Lösungsansätze-1

Maidan

Ab heute gehen wir zu der zweiten Phase unseres Projektes über und fangen an über die Lösungsansätze für die Krise zu diskutieren.

In einem zusammenfassenden Text zum Ukraine-Konflikt setzt sich der Dr. Andreas Umland, Ukraine- und Osteuropa-Experte, aktuelle Leiter des Ukrainian Think Tanks Liaison Office in Brüssel, auch mit den Lösungsansätzen auseinander und warum sie bis jetzt nichts gebracht haben. Im Wesentlichen waren es:

  • Der Westen fährt eine doppelte Strategie. Einerseits werden sehr begrenzte Vermittlungsversuche unternommen, bzw. Druck auf Russland auszuüben (vor allem die verhängten Sanktionen). Andererseits werden Versuche unternommen die Ukraine zu stabilisieren und die Reformen im Land voranzutreiben.
  • UNO, wo bei der UN-Vollversammlung am 27. März 2014 sich mehr, als 100 Staaten gegen die Krim-Annexion aussprachen.
  • Die OSZE, die sich neben Deutschland und Frankreich federführend mit der Beilegung des Konfliktes befasst und vor allem die Lage vor Ort in den umkämpften Gebieten befasst.

Text: BPB, Dossier „Innerstaatliche Konflikte“, Andreas Umland

2 Gedanken zu “Lösungsansätze-1

  1. Tobias Nagel says:

    Die im Artikel genannten Lösungsansätze basieren einseitig auf politischen und wirtschaftlichen Druck auf Russland, die Zeit wird zeigen, ob sie aufgehen werden. Das eigentliche Ziel Russland wirtschaftlich und politisch zu isolieren ist jedenfalls nicht aufgegangen, deshalb ist unwahrscheinlich das man mit dieser Strategie Erfolg haben wird.

    Die Stabilisierungsversuche des Westen verlaufen momentan auch mit ehr zweifelhaften Erfolg, die Wirtschaftskraft der Ukraine ist in diesem Jahr um 9% zurückgegangen, die Inflation liegt bei über 40% die Bevölkerung musste Sparmaßnahmen und Zwangsabgaben hinnehmen. Um die Korruption wird es auch nicht besser bestellt sein, da diese meist mit den Gehälter im Staatsapparat korreliert. Um die Arbeitslosigkeit wird es bei negativen Wirtschaftswachstum auch nicht besser bestellt sein.

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.