Bei uns ist jeder mit guten Ideen willkommen! Sie müssen kein Außenpolitik-Experte sein, teilen Sie Ihre Ideen und Argumente mit uns und der Netzgemeinschaft!

Bitte lesen Sie die Richtlinien aufmerksam durch, bevor Sie Ihren Beitrag einsenden.

Die meisten Ratschläge beziehen sich auf Beiträge in klassischer Textform, viele können aber auch auf andere Medien wie Videos und Bilder angewendet werden.

 

I. Realitätsnähe:

Das Ziel unserer Debatte sind konstruktive Beiträge, um den Konflikt in und um der Ukraine besser zu verstehen und Lösungen zu erreichen.

Deswegen ist es wichtig, dass Sie konkret bleiben und den Leser schnell in Ihre Fragestellung einführen. Am Ende sollten Sie praktische Schritte vorschlagen.

II. Inhaltliche Anforderungen

  • Deutschlands Agenda ist überparteilich und weltanschaulich neutral. Jede sich innerhalb der freiheitlich-demokratischen Grundordnung bewegende Meinung ist hier willkommen.
  • Beiträge müssen einen Bezug zur deutschen Außenpolitik und der Krise in und um die Ukraine haben. Beispiel: Ein Artikel über die Rückkehr des Kalten Krieges in den Beziehungen zwischen Russland und dem Westen wäre nicht, ein Artikel über die Ukraine als Schauplatz der Konfrontation des westlichen und des russischen Wertesystems dagegen durchaus für Deutschland und der Ukraine-Konflikt
  • Artikel sollten eine starke These vertreten. Dabei kann sowohl ein bereits veröffentlichter Artikel gelobt/kritisiert werden, aber auch eine neue Position zur Debatte gestellt werden.
  • Ehrverletzende, beleidigende, rassistische oder ähnlich geartete Einsendungen werden von der Redaktion nicht beantwortet; strafrechtlich relevante Äußerungen ggf. auch zur Anzeige gebracht.
  • Wir streben ein breites und ergebnisoffenes Meinungsspektrum an, aber eine Garantie für die Veröffentlichung von Einsendungen kann die Redaktion nicht geben.  Entscheidungskriterien für die (Nicht-)Veröffentlichung sind die Einhaltung der oben genannten Standards und die Qualität des Artikels.

III. Netzwerke nutzen

Nachdem Ihr Artikel veröffentlicht ist, ermutigen wir Sie, den Artikel in ihren Netzwerken, unter ihren Freunden und Bekannten sowie in neuen sozialen Medien zu teilen. Bitte antworten Sie auf die Kommentare Ihrer Leser.